Generalisierte und partielle
Lipodystrophie (GL und PL)1,2

Lipodystrophie ist eine seltene und schwere Erkrankung, die durch teilweisen oder vollständigen Verlust an Unterhautfettgewebe gekennzeichnet ist. Dies kann zu einem extremen Hungergefühl, zu einer gestörten Fettspeicherung im Körper und Stoffwechselstörungen wie erhöhten Zucker- und Triglyceridspiegeln im Blut führen. Aufgrund ihrer Seltenheit und Komplexität wird die Lipodystrophie entweder sehr spät diagnostiziert oder mit Diabetes sowie anderen Erkrankungen verwechselt. Viele Patienten haben einen jahrelangen Leidensweg hinter sich, bevor sie die Diagnose Lipodystrophie und Zugang zu einer geeigneten Behandlung erhalten.

New lipodystrophy report

Diagnose

Da es sich bei der Lipodystrophie um eine seltene Erkrankung handelt, sind Ärzte und Patienten oft nicht mit den ersten Anzeichen und Symptomen vertraut. Finden Sie hier mehr darüber heraus.

Behandlung

Obwohl Lipodystrophie nicht heilbar ist, gibt ein eine Vielzahl unterschiedlicher Therapieoptionen, die helfen können, mit der Erkrankung zurechtzukommen.

Service

Haben Sie Fragen zum Thema Lipodystrophie? Nachfolgend finden Sie Patientenorganisationen sowie auf die Erkrankung spezialisierte Zentren, die Sie unterstützen können.

Besteht eine generalisierte oder partielle Lipodystrophie?
Mehr zum Thema der typischen Krankheitsanzeichen finden Sie hier. Patienten- und Angehörigenbereich

Leidet mein Patient womöglich unter einer generalisierten oder partiellen Lipodystrophie?
Klicken Sie hier für weiterführende Informationen. Fachbereich

Referenzen:
1 Brown et al., The Diagnosis and Management of Lipodystrophy Syndromes: A Multi-Society Practice Guideline. J Clin Endocrinol Metab. 2016; 101: 4500 – 4511.
2 Handelsman Y, Oral EA, Bloomgarden ZT, et al. The clinical approach to the detection of lipodystrophy – An AACE Consensus Statement. Endocr Pract 2013;19:107–116.